Basketball: Die wichtigsten Regeln zum Einstieg

Ein Basketball Korb von unten, ein Ball fällt durch

Die Fußballregeln kennt fast ein jeder, wie sieht es mit Basketball aus. Wolltest du diesen Sport schon einmal lernen und professionell angehen. Heute möchte ich auf meinem Blog die Basketball Regeln vorstellen. Kurz und knackig, damit Sie ein jeder versteht. Die Regeln sind nicht nur wichtig, damit du selbst spielen kannst. Auch für Sportwetten sind diese hilfreich, und, damit du das Spiel optimal verfolgen kannst.


Die Basketball Grundlagen zum Einstieg – merke dir folgende Informationen zum Start

Es gibt ein Spielfeld mit zwei Körben, zwei Mannschaften und ein Ball. Mehr ist im Grunde nicht notwendig, um ein Turnier zu spielen. Pro Team gibt es fünf Spieler, die gleichzeitig am Spiel teilnehmen. Meist gibt es pro Mannschaft bis zu sieben Auswechselspieler. Diese können wechseln, so oft wie sie möchten. Zum Start stehen die fünf pro Mannschaft meist in der Position zweier Forwards, Center oder zweier Guards.

Korbwurf

Ziel ist, den Ball in den Gegnerkorb zu werfen. Dieser ist am Spielfeldrand in 3,05 Meter Höhe anmontiert. Für einen Freiwurf gibt es einen Punkt, für einen normalen Wurf zwei Punkte. Falls er hinter der drei-Punkte-Linie steht, gibt es drei Punkte. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt.

Spieldauer

Ein FIBA Basketball Spiel besteht aus vier Viertelen. Ein Viertel dauert zehn Minuten. Bei der NBA liegen die Viertel bei 12 Minuten. Gibt es am Ende einen Gleichstand, wird es um 5 Minuten verlängert.

Fouls

Es gibt vier Arten von Fouls. Persönliches Foul, bei regelwidrigem Kontakt, technisches Foul, bei technischen Fehlern oder Disziplinlosigkeit, disqualifiziertes Foul, bei grober Unsportlichkeit und unsportliches Foul, bei hartem Kontakt. Der Gegenspieler darf nicht Stoßen, Halten, Behindern, beinstellen oder blockieren.

Strafen

Bei zwei unsportlichen Fouls oder nach einem disqualifizierten Foul wird der Spieler ausgeschlossen und muss die Halle verlassen. Bei fünf persönlichen oder technischen Fouls verliert der Spieler seine Spielberechtigung für das laufende Spiel.

Zeitübertretungen

Beim Basketball müssen bestimmte Aktionen in einem bestimmten Tempo durchgeführt werden. Wer zu langsam ist, wird bestraft.

Aus

Berührt der ballführende Spieler oder der Ball den Boden an der Außenlinie, wird das Aus entschieden

Schrittfehler

Hört der Spieler auf zu dribbeln, darf dieser noch zweimal mit dem Füßen Bodenkontakt haben. Danach muss der Ball in den Korb geworfen werden oder der Spieler muss passen. Das Standbein darf für den Wurf angehoben werden, jedoch nicht aufgesetzt.

Fußspiel

Berührt der Spieler mit seinem Fuß, Bein oder Knie den Ball, nennt man dies Fußspiel.

Rückspiel

Bei einem Angriff ist es den Spielern der ballführenden Mannschaft untersagt, den Ball von der Gegnerhälfte in die eigene zurückzuspielen.

Doppeldribbling

Wenn der Ball nach einem Dribbling wieder aufgenommen wird, darf der Spieler nicht erneut dribbeln. Passiert dies, findet ein Einwurf für den Gegner statt.

Goaltending

Wird der Ball Richtung Korb geworfen, dürfen Spieler nur in Aufwärtsbewegung abwehren, dies gilt nicht, wenn er sich unten zum Korb bewegt. Hier darf er erst nach Korbberührung gespielt werden.


Demnächst gibt es noch die weiteren Regeln, außerdem erkläre ich, für was der Schiedsrichter die Stoppuhr benötigt und warum Zeit eine große Rolle spielt. Für den Anfang scheinen die Regeln doch kompliziert und komplex. So schwierig ist das Spiel aber nicht. Bedenke, die Regeln wiederholen sich ja immer wieder. Und wenn du einmal ein paar Monate spielst, ist Basketball wie Autofahren. Alles funktioniert wie von allein. Viel Spaß.

Auf meinem Blog dreht sich vieles um verschiedene Arten des Sportes! Viel Spaß:

Menu